Wenig stolze Besitzerin einer Fitnesscentermitgliedschaft


Body Gym Uster
Seit dieser Woche bin ich eine wenig stolze Besitzerin einer Fitnesscentermitgliedschaft. Wie kommt das?

Da mein neuer Sportphysiotherapeut und ich beschlossen haben, dass ich für den Aufbau des Knies nach der Kreuzband-OP in der zweiten Phase nun mit noch schwereren Gewichten - sei es mit Langhanteln wie auch an spezifischen Geräten wie der Beinpresse - arbeiten soll, habe ich mich ziemlich schweren Mutes für ein Fitnesscenter entschieden. Immerhin bietet das Bodygym in Uster ein Halbjahres Abo an. Das reicht dann hoffentlich auch!


Das leider sehr unpersönliche Probetraining

Mein Erlebnis im Center, das Qualitop zertifiziert, also Krankenkassen anerkannt ist, war sehr sehr ernüchternd. Ich habe ein Probetraining vereinbart und hätte zumindest eine kurze Einführung erwartet.

Angekommen wird mir die Preisliste unter die Nase gehalten und kurz erklärt:

Wenn du heute ein Abo abschliesst, erhältst du 2 Monate auf ein Jahresabo geschenkt.

Darauf erhalte ich den Schlüssel und werde in die Garderobe runter geschickt. Oben angekommen heisst es, ich könne jetzt eigentlich ja anfangen zu trainieren... Achso, mhm.. Nicht sehr persönlich das Ganze.

Auf Nachfragen hat der Trainer mir dann wenigstens noch kurz das Notwendigste des Centers gezeigt.

Hier sind die Cardiogeräte, hier die Kraftgeräte, hier der Dehnbereich und hier etwas ältere Geräte. Ich weiss halt nicht, was du lieber hast.

Ich weiss ja nicht, ob er einfach meinen Bizeps angeschaut hat und beschlossen hat, die weiss, wie sie trainiert. Ich wurde auf jeden Fall nicht gefragt, ob ich überhaupt Trainingserfahrung im Fitnesscenter habe. Ein Anfänger wäre also ziemlich aufgeschmissen gewesen. Vor allem mit den sogenannten etwas älteren Geräten, sprich: Langhanteln, Kurzhanteln und ein paar an Rocky Balboa erinnernde Geräte, die sie in Uster zur Verfügung stellen.

Da es Mittwochmorgen war, befanden sich im Trainingscenter vor allem ältere Mitglieder. Die meisten davon nahmen zu viel Gewicht und hatten dabei eine sehr schlechte Bewegungsqualität.

Mit vielen Fragezeichen zur Betreuung habe ich dann mein Training gestartet. Zum Glück weiss ich ja wie und was ich trainieren soll. Da das Center mehr oder weniger alles bietet, was ich derzeit brauche, habe ich mich dann für das Abo entschieden.

Ich bin gespannt, ob es einfach nur gerade an diesem Fitnesstrainer lag, der vielleicht auch eher neu war und ob beim Einführungstermin die Betreuung noch etwas besser wird. Auf jeden Fall freue ich mich, wenn ich wieder im Outdoor Training trainieren darf.

25 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen