Personal Training mit Schlagstöcken


Personal Training mit Schlagstöcken

Manchmal braucht man unkonventionelle Methoden, um Personal Training Kunden zu motivieren: z.B. Schlagstöcke. Klingt jetzt alles schlimmer, als es ist und ich kann Entwarnung geben: Ich hatte diese Woche meine Kali oder Eskrima Stöcke bloss zu gemeinsamen Trainingszwecken bei zwei Personal Training Kunden mit dabei. Es wurde also niemand geschlagen.

Das Kali oder eben Eskrima ist ein Kurzstock. Er wird im Goshindo, der Kampfkunst, die ich selber seit Jahren trainiere, zu Selbstverteidigungzwecken eingesetzt. Das Stocktraining im Personal Training kann mit Einzelstock oder Doppelstöcken geschehen.


Bei meinen Personal Training Kunden setze ich die Stöcke ab und zu zum Training der Koordination, Konzentration und zur Förderung der Merfähigkeit und des Rhythmus ein. Es gibt verschiedenen herausforderdende Drills, die diese Fitness-Faktoren fördern.


Gut fürs Gehirn

Das Üben mit den Stöcken in den Händen eignet sich sehr gut, da alle Techniken sowohl mit der linken als auch mit der rechten Hand trainiert werden, was insbesondere die Koordination und Aufmerksamkeit fördert. Dabei werden beide Hirnhälften beansprucht und verknüpft. Das Stocktraining trainiert vordergründig vor allem die Muskeln des Oberkörpers, jedoch werden auch die Beine und der Rumpf eingesetzt.


Spannend bei diesem Training ist auch die Distanzeinschätzung. So wird die räumliche Orientierung gefördert. Manchmal lege ich die Stöcke auch auf den Boden, wobei die Kunden dann verschiedene Schritt- und Sprungabfolgen meistern müssen. So nutze ich die Kali auch etwas zweckentfremdet für Kraft- oder Ausdauer- und Balanceübungen. Im Vordergrund steht dabei der Spass an der Bewegung in einer lockerer Atmosphäre.


Lust auf ein spezielles Personal Training?

Bislang hat es allen Kunden und Kundinnen viel Spass gemacht, mal mit den Stöcken während eines gemeinsamen Drills zuhauen zu dürfen. So können die Kunden im Personal Training wortwörtlich auch mal Dampf und die Anspannung des Alltags ablassen.


Das Stocktraining kann grundsätzlich von jedem ausgeführt werden – unabhängig vom Alter, Geschlecht, körperlicher Fitness und Konstitution. Akrobatische oder athletische Fähigkeiten braucht man für diese Kampfkunst grundsätzlich nicht. Die einzige Voraussetzung, die Sie mitbringen sollten, ist die Bereitschaft, etwas Neues zu lernen. Ich begleite Sie Schritt für Schritt und wir üben uns in Gelassenheit und lachen, wenn es ab und zu nicht klappt.


Probieren Sie es am besten in einem Personal Training ganz einfach aus. Melden Sie sich für einen Termin, um Ihre Fitness auf eine spannende Art zu steigern.

Mehr zum Personal Training


25 Ansichten