Atemtherapie für Senioren - der Kurs in Uster


Der Arche Noah Raum in Uster war für den Atemtherapie Kurs von Nathalie Meyer bewegt perfekt
Die vergangenen vier Freitagmorgen durfte ich für das Seniorenforum in Uster einen Atemtherapiekurs in der Arche Noah leiten.

Die Atmung begleitet uns ja bekanntlich das ganze Leben. Vom ersten Schrei als Baby bis zum sogenannten letzten Atemzug. Im Kindes- und Erwachsenenalter schenken wir der Atmung nur selten unsere Beachtung, sofern keine Atemwegserkrankung die Atmung behindert, jemand unter Panikattacken leidet, sie beim Sport nicht so richtige fliesst oder sich sonstige offensichtliche Atemstörungen zeigen. Im Alter sieht es dann öfters etwas anders aus.


Senioren kommen öfters "usm Schnuf"

Jede Treppe und jedes Bergaufgehen machen Senioren deutlich, dass sie einfach viel schneller "usm Schnuf chömed". Auch ist das Thema Stress und Nervosität bei Senioren viel öfters verbreitet, als man denkt. Oft schlafen ältere Menschen auch nicht mehr so gut durch und ein. Auch Schmerzen und Blockaden sind ein grosses Thema.


Im vierteiligen Kurs schauten wir die Atmung mit all ihren Facetten an. Neben Körperwahrnehmungsübungen haben wir viele öffnende, mobilisierende Körperübungen ausgeführt. Auch habe ich Tricks gezeigt, wie man mit der sogenannten Lippenbremse viel besser Treppen steigen kann und wie ökonomisches Laufen geht. Die interaktiven Übungen, bei denen es ums Spüren vom Gegenüber ging, sich abgrenzen oder Nähe zulassen, sorgten ebenfalls für viel Freude unter den Teilnehmenden. Es ist immer wieder überraschend, dass sich fremde Leute, nach so einer Übung manchmal umarmen - ohne dass ich dies anleite - und sagen, dass sie das sonst nie machen würden.


Genau solche bewegten Stunden mag ich.


Wer selbst einen Kurs besuchen möchte, der findet mein Kursprogramm hier.


Auch kann man mich für einen Gruppenanlass, sei dies fürs Geschäft oder für den Verein buchen.



21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen