Die aktive Pause fürs Büroteam


Aktive Pause für ein gesundes Team
Vor kurzem stellten wir eine neue Mitarbeiterin ein und mit ihr kam auch unser neuer Happy Manager ins Büro. So ein Hündchen bringt definitiv Spass und Bewegung ins Office. Mir ist wieder einmal mehr bewusst geworden, wie wichtig kleine Entspannungsinseln in so einem Büroalltag sind. Darum kann ich eine aktive Pause jedem empfehlen und natürlich biete ich das auch an.

Die meisten Menschen verbringen einen beträchtlichen Teil ihres Lebens sitzend. Besonders Leute deren Arbeit grösstenteils am Bürotisch stattfindet, sind davon betroffen. Eine falsche Sitzhaltung gekoppelt mit wenig Bewegung kann dabei langwierige gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Viele haben zudem, seit Homeoffice überall verbreitet wurde, das Problem, dass die Bewegung, wenn man zu Hause bleibt, noch viel mehr ausfällt. Viele merken nun, dass der Rücken sowie Nacken mit der Zeit verspannen und zu schmerzen beginnen.


Wer keinen Ausgleich zum Alltag hat und nie Pausen einlegt, läuft eher in die Gefahr, vor Stress krank zu werden - sei es mit einem Burnout oder auch mit ständigen Infekten oder eben Schmerzen.


Teams die entspannter und wacher am Arbeiten sind

Eine aktive Pause kann da Abhilfe schaffen. Gezielte Übungen für den ganzen Körper lösen ihn und versorgen ihn mit frischem Sauerstoff, so dass auch das Gehirn wieder besser funktioniert und man sich wacher fühlt. Die Übungen fördern damit auch die Konzentrationsfähigkeit eines jeden einzelnen und helfen Stress abzubauen. Natürlich tun die richtigen Bewegungen auch dem oft verspannten Rücken und Nacken etwas Gutes. Und auch müde Beine werden wieder munter. Ein weiterer Effekt: Man spürt den Boden unter den Füssen wortwörtlich wieder besser.


Die Forschung hat herausgefunden, dass Teilnehmende direkt nach einem bewegten Workshop eine erhöhte Produktivität mit durchschnittlich 12 Prozent hatten. Mitarbeiter kehren danach erholter und konzentrierter zu ihren Aufgaben zurück.


Aktive Pause durch Nathalie Meyer bewegt

Für Firmen biete ich seit ein paar Monaten aktive Pausen an. Per Videocall schalten sich dabei die Mitarbeiter der jeweiligen Unternehmung zu und machen bei meinen Übungen mit. Je nach Bedürfnis kann ich mich auf den jeweiligen Betrieb anpassen und einen Mix aus Atem- und Körperübungen zeigen, so wie auch kognitive Übungen, die mit Bewegungen verbunden sind. Das Ziel ist es, die allgemeine physische und psychische Gesundheit der wertvollen Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern.


Das Ganze mache echt Spass und fördere auch den Teamgeist, habe ich mir von einem Kunden sagen lassen. Da es bei den meisten Firmen so aussieht, als würde die Homeoffice Option auch nach Corona ein Thema bleiben, macht es Sinn die übliche Kaffeepause und das Socializing irgendwie zu pflegen - am besten aktiv. Mit der aktiven Pause können sich die Teams in einem etwas anderem Rahmen einmal pro Woche oder alle zwei Wochen regelmässig treffen.


Mir macht das extrem viel Spass, vor allem wenn die einzelnen Mitarbeitenden selber auch mal eine lustige Einlage bringen. So hat sich jemand getraut, eine kleine Tanzeinlage zur Einstimmung hinzulegen und einmal hat sich derselbe Mitarbeiter als Pokémon verkleidet, ready zum Turnen präsentiert. Einfach herrlich.


Wenn Sie an einer aktiven Pause interessiert sind, kontaktieren Sie mich doch gleich jetzt, damit wir die Möglichkeiten besprechen können.


Hunde, die auch für Bewegung sorgen, kann ich leider im Moment keine vermitteln. ;-)




28 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen