Wie muss man sich ein funktionelles Rückentraining vorstellen?


Funktionelles Rückentraining in Effretikon
Mit verschiedenen funktionellen Übungen tun wir Ihrem Rücken im Personal Training etwas Gutes.

Haben Sie öfter Rückenprobleme und Schmerzen beim Sitzen am PC, bei der Garten- oder Hausarbeit? Funktionelles Rückentraining wird Ihnen helfen, verspannte Muskeln zu lockern, die Wirbelsäule zu stabilisieren, den Rücken und den gesamten Körper zu kräftigen sowie die Beweglichkeit und Körperhaltung zu verbessern. Ich greife während meinen Personal Training Lektionen in den meisten Fällen auf funktionelle Übungen zurück. Was heisst das und warum?


Ganze Muskelketten arbeiten lassen im Personal Training

Die körperliche Leistungsfähigkeit hängt unter anderem von Ihrer Mobilität ab. Diese benötigt ein gutes Zusammenspiel Ihrer Muskeln und Gelenke. Das dazu notwendige Training ist an einer geführten Maschine im Fitnesscenter einfach nicht möglich. Die Muskeln werden bei einem funktionellen Training nicht isoliert trainiert, wie an einem Gerät (z.B. Beinstrecker oder -beuger). Im funktionellen Training arbeiten immer ganze Muskelketten zusammen. So wie sie es im Alltag und auch bei den meisten Sportarten machen. Es ist also ein natürlicher Bewegungsablauf.


Funktionelles Training bringt viel

Beim Funktionellen Training führen wir kräftigende Übungen zur Stabilisierung und Gesunderhaltung des Bewegungsapparates aus. Anders als an einem Gerät, ist man beim Training mit dem Körpereigengewicht, instabilen Unterlagen oder mit kleinen Handgeräten auch nicht geführt. Man muss die Bewegung selber kontrollieren. Diese Art von Training verhilft Ihnen zu mehr Beweglichkeit und einem besseren Körpergefühl, welches Sie in den Alltag mitnehmen. Die Muskeln werden beim funktionellen Training ausgewogen und vielseitig trainiert, so dass das Zusammenspiel der Muskeln optimiert wird und Bewegungen ökonomischer ablaufen. Mit einem gezielten Stabilisationstraining wird zudem auch die tiefliegende Stützmuskulatur erreicht und die Körperspannung verbessert.


Rückentraining im Personal Training

Die Übungen, welche spezifisch dem Rücken guttun, zielen darauf ab, die Mobilität der gesamten Wirbelsäule zu erhalten und die gesamte Muskulatur des Rumpfs zu kräftigen. Dabei ist es genauso wichtig, die Bauchmuskeln und vor allem die tiefliegende Bauchmuskulatur zu kräftigen wie die Rückenmuskulatur. Indem wir gezielt die Rumpfmuskulatur stärken, beugen wir Schmerzen und Verspannungen vor. Natürlich ist auch eine gute Haltung extrem wichtig. Darum legen wir im Personal Training sehr viel Wert auf die Korrektur, so dass Sie auch im Alltag bewusster darauf achten.


Funktionelles Training als Ergänzung zum Sport

Das funktionelle Training eignet sich auch als optimalen Ausgleich zu einer anderen Sportart. Denn wenn koordinative Fähigkeiten, körperliches Gleichgewicht, korrekte Bewegungsabläufe und auch Beweglichkeit verbessert werden, gewinnt man in jedem Bereich. So konnte ich zum Beispiel schon bei mehreren Kunden, die Golf spielen, gezielt deren Muskulatur trainieren, so dass Sie es beim Golfspielen positiv bemerkten.


Indem die Muskeln besser Zusammenspielen und muskuläre Dysbalancen ausgeglichen werden, beugen Sie zusätzlich auch Verletzungen vor.

Mein Personal Training eignet sich für alle, welche für ihre Fitness, Figur und den Rücken etwas tun wollen. Egal ob Fitness Einsteiger oder Fortgeschrittene, ich zeige Übungen mit Variationen, so dass es für jeden etwas bringt. Natürlich sorge ich auch dafür, dass Sie die Übungen korrekt ausführen und Sie so Ihr Körpergefühl verbessern werden.


Die passenden Ziele:
  • Spass am Bewegen

  • Muskelaufbau im ganzen Körper

  • Koordinationsverbesserung

  • Rücken- und Bauchtraining

  • Konditionstraining

  • Haltungsschwächen und Rückenprobleme vorbeugen

  • Beweglichkeit fördern

  • Lernen richtig zu atmen

  • Korrekte Übungsausführung für ein gesundes Training

Wir nutzen im funktionellen Training unser eigenes Gewicht, setzen aber auch verschiedene Hilfsmittel ein wie schwere Bälle, Hanteln, Seile, Kettlebells, Tubes, Therabänder, Redondo Bälle, Flexibälle, Aerexkissen etc.


Reservieren Sie sich einen Termin fürs Personal Training.


PS: Bei Schmerzen im unteren Rückenbereich kann ein Faszientraining oder eine Massage der Rücken- und vor allem auch der Gesässmuskulatur oft Wunder bewirken. Probieren Sie es aus!