top of page

Gehirnfitness für alle mit Gehirn



Vor kurzem wurde ich vom Zürcher Turnverband angefragt, ob ich einen Kurs für die Turnleiter im Rahmen eines Weiterbildungtages in Fehraltorf geben würde. Nachdem ich für den Verband bereits eine Weiterbildung im Bereich Atmung und Progressive Muskelentspannung (PMR) in Volketswil geleitet habe, schlug ich dieses Mal das Thema Gehirnfitness vor.

Das Thema Gehirnfitness spricht jede Alterssparte und jedes Geschlecht an. Jede*r kann so seine kognitive Leistungsfähigkeit trainieren, Stress reduzieren und seine Koordination verbessern. Es eignet sich auch wunderbar zur Teambildung. Darum darf ich seit rund anderthalb Jahren in Wetzikon in einem all zweiwöchentlichen online Fitbreak und zwischendurch auch live vor Ort bei einer Firma in Wetzikon die Mitarbeiter trainieren. Die Übungen können teils alleine zu Hause oder noch besser in der Gruppe absolviert werden.

Ich biete dabei einen Mix aus dem Gehirnfitnesskonzept von Link Moves sowie Übungen aus dem Kampfkunsttraining mit Kurzstöcken an.


Das Prinzip ist einfach erklärt: Wir vermischen koordinative Übungen mit sprachlichen Aufgaben. So werden maximal viele Hirnareale aktiviert und die Lachmuskeln bei den allermeisten ebenfalls gleich mittrainiert.


Ausgezeichnetes Feedback

Die Turnleiter*innen hatten sichtlich Spass an meiner Lektion und machten begeistert mit. Es war toll, dass sie sich auch austauschten und teils neue Ideen entwickelten. Man könne z.B. auch Unikockeyschläger statt Holzstöcke verwenden, wenn man keine vorhanden hat. Ich merkte zudem an, dass die Übungen auch durch Abklatschen mit den blossen Händen funktionieren. Für das Training benötigt man fast bis gar kein Material und es kann teils auch sitzend absolviert werden.


Schön ist auch die Erwähnung im Bericht von einer Teilnehmerin:

Nathalie zeigte uns, wie wir Bewegung und Sprache koordinieren können. Es war eine spannende und recht herausfordernde Lektion.

Zu lesen auf folgendem Link: https://www.ztv.ch/index.php/429-fk-esa-2022


Auch bei der anschliessenden Bewertung aller Teilnehmenden erhielt ich in allen Punkten die maximale Punktzahl.


Für mich sind solche Aufträge - sei es für Vereine oder für Unternehmungen - immer wieder spannend. So durfte ich auch in Wetzikon bei einer Privatschule einen ganzen Morgen lang mit Lehrern*innen einen Workshop zum Thema Atmung und Gehirnfitness durchführen. Da ich meine Kurse immer sehr interaktiv gestalte, lerne ich auch immer wieder etwas dazu und erhalte wertvolle Inputs durch die Teilnehmenden, welche ich in einem nächsten Kurs wieder aufnehmen kann.


Ich freue mich auf die nächste Anfrage. Hast du einen Verein oder ein Team, das du weiterbringen willst? Dann kontaktier mich für ein Angebot.




17 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page